Autoreninfo

Die Schriftstellerin Sarah Stricker wuchs in Schwegenheim, dem urkundlich belegt schönsten Dorf Deutschlands, auf, floh aber recht schnell vor all der Schönheit und lebt mittlerweile seit fast acht Jahren in Tel Aviv. Ihr Debütroman „Fünf Kopeken“ (Eichborn) wurde unter anderem mit dem Mara-Cassens-Preis ausgezeichnet, dem höchst dotierten Preis für ein deutschsprachiges Erstlingswerk, und wird derzeit in mehrere Sprachen übersetzt.

So erreichen Sie Sarah Stricker:

Cicero im Oktober

Der Einschlag – Eine Wahl verändert die Republik

Cover der Cicero-Oktober-Ausgabe